Archive for 2009/03


Einleitung für eine Grabrede

Nicht um die Toten kümmern, die Hinterbliebenen brauchen uns Diejenigen, die gehen, fühlen nicht den Schmerz des Abschieds. Der zurückbleibende leidet. Henry Wadsworth Longfellow . Beobachtet oder erlebt man die Qualen, die mit starken Gefühlen in Liebe und ...

Gedichte zu Ostern, zum christlichen Osterfest

Gedichte zu Ostern Zur Osterzeit Die ganze Welt, Herr Jesus Christ, zur Osterzeit jetzt fröhlich ist. Jetzt grünet, was nur grünen kann, die Bäum` zu blühen fangen an. ...

Glückwünsche zur Erstkommunion

1. Korinther 1,30 Christus Jesus ist uns von Gott gemacht zur Weisheit und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung. Wir gratulieren Dir zu deinem so wichtigen Tag der Erstkommunion, willkommen im Hause Gottes.

An den Mistral von Friedrich Nietzsche

An den Mistral Ein Tanzlied Mistral-Wind, du Wolken-Jäger, Trübsal-Mörder, Himmels-Feger, Brausender, wie lieb ich dich! Sind wir zwei ...

Erst-Kommunion Einladungstexte

Sirach 1,12 Die Furcht des Herrn macht das Herz fröhlich. . Römer 12,12 Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet. . Dimidium facti, qui coepit, habet, (Wer nur begann, der hat schon halb vollendet) ...

Gedichte für die Konfirmationsfeier

Die Konfirmationsfeier ist einfach wunderbar, ich bin froh, dass Ihr alle seid da !!! Copyright Maximilian Schramm. . Das Glück und die Freude um ringt mich sehr, ohne euch das wäre mein Herz und mein Glaube lehr. Copyright Maximilian Schramm ...

Erstkommunion Einladung und Sprüche

Erstkommunion Einladung und Sprüche 1.Samuel 2,1 Mein Herz ist fröhlich in dem Herrn. . Psalm 92,5 Herr, du läßt mich fröhlich singen von deinen Werken. . 5. Mose 26,11 Du sollst fröhlich sein über alles Gut, das der Herr, dein ...

Ansprache zur Jugendweihe

2. Timotheus 1, 7 Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

An die Lützowschen Jäger von Eichendorff

Joseph von Eichendorff An die Lützowschen Jäger Wunderliche Spießgesellen Denkt ihr noch an mich, Wie wir an der Elbe Wellen Lagen brüderlich. Wie wir in des Spreewalds Hallen, Schauer in der Brust, Hell die Hörner ließen schallen So zu Schreck wie Lust? Mancher mußte da hinunter Unter den Rasen grün, Und der ...

Karl Wilhelm Ramler über die Abergläubigkeit

Der wird gar leicht bedrückt, wer abergläubig ist. Karl Wilhelm Ramler, (1725 - 1798), deutscher Lyriker, Übersetzer und und klassizistischer Rhetoriker

Jugendweihe Glückwünsche für Grußkarten

Psalm 34,2 Ich will den Herrn loben allezeit. . Zu deiner Jugendweihe die besten Glückwünsche, du sollst reich im Herzen und im Geist beschenkt werden.

Gedicht über das Herz von Gottfried Keller

An das Herz Willst du nicht dich schliessen, Herz, du offnes Haus! Worin Freund' und Feinde Gehen ...

Einladungstexte zur Kommunion

Markus 16,16 Jesus Christus: Wer glaubt und getauft wird, der wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. . Offenbarung 21, 5 Jesus Christus: ...

Ein Jugendweihegedicht für Jugendweihekarten

Der Herr behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit! Psalm 121, 3 . Er hat seinen Engeln befohlen, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen. Psalm 121, 8

Beileidwunsch in Worte gebracht

. So komme, was da kommen mag! Solang du lebest, ist es Tag. Und geht es in die Welt hinaus, Wo du mir bist, bin ich zu Haus. Ich seh dein liebes Angesicht, Ich sehe die Schatten der Zukunft nicht.rost für den ...

Kommunionstexte

Kolosser 3,17 Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus. . 1. Korinther 6,12 Alles ist mir erlaubt, aber es soll mich nichts gefangen nehmen. . 1. Korinther ...

Gedichte zur Jugendweihe

2. Chronik 14,10 Herr, es ist dir nicht schwer, dem Schwachen gegen den Starken zu helfen. . 1. Johannes 5,3 Das ist die Liebe zu Gott, daß wir seine Gebote hatten; und seine Gebote sind ...

Am Turme ein Gedicht von Annette von Droste-Hülshoff

Am Turme Ich steh' auf hohem Balkone am Turm, umstrichen vom schreienden Stare, und lass' gleich ...

An den Dichter von Friedrich Schiller

An den Dichter von Friedrich Schiller An den Dichter Laß die Sprache dir sein, was der Körper den Liebenden. Er nur Ist's, der die Wesen trennt und die Wesen vereint.

Gedicht zur Himmelfahrt von Gottfried Keller

Am Himmelfahrtstage 1846 Ausgestorben scheint die Stadt, Weil, was sich des Lebens freut Und den Bund mit ihm erneut, Sich hinaus begeben hat Auf die Hügel, auf die Berge, Angefüllt wird jedes ...

Gedicht über den Frühling von Friedrich Schiller

An den Frühling Willkommen, schöner Jüngling! Du Wonne der Natur! Mit deinem Blumenkörbchen Willkommen auf der Flur! Ei! ...

Das Schicksal war uns gut… An die anderen von Christian Morgenstern

Das Schicksal war uns gut... An die anderen von Christian Morgenstern An den andern Ich hatte ...

Beispiele Danksagung in Trauer der Hinterblieben

Den Freunden Des Menschen Tage sind verflochten, die schönsten Güter angefochten, es trübt sich auch der frei?ste Blick; du wandelst einsam und verdrossen, der Tag verschwindet ungenossen in abgesonderten Geschick. Wenn Freundesantlitz dir begegnet, so bist du gleich befreit, gesegnet, gemeinsam freust du dich der Tat. Ein Zweiter ...

andere Gedichte. Gesang und Text von Gottfried Keller

An A. A. L. Follen Nimm diese Lieder, Lobgesang und Klagen, Wie sie die bunte Jahreszeit ...

Danksagungen für einen Trauerfall

Der Freund Der auf den Wogen schliefe, ein sanft gewiegtes Kind, kennt nicht des Lebens Tiefe, vor süßen Träumen blind. Doch wen die Stürme fassen zu wildem Tanz und Fest, wen hoch auf dunklen Straßen die falsche Welt verläßt: Der lernt sich wacker rühren, durch ...

Kultur statt Gewalt

Die Empfänglichkeit für Kultur wird künftig den Ausschlag geben und nicht die Gewalt. Jakob Boßhart Schweizer Erzähler

Gedichte und Zitate zu einem Beileidschreiben

Allmächtiger Gott! Mache mich schlicht ohne Überheblichkeit, ernst ohne Trauer, wahrhaft ohne Täuschung, mutig ohne Furcht, rührig ohne Leichtsinn. Laß meinen Weg gerade und sicher zum Ziel kommen. laß mich immer auf dich hoffen. Thomas von Aquin . Denkmal, das uns mahnet an des Herren Tod! Du gibst uns das Leben, o ...