'Hochzeitsgedichte' Kategorie


Geld vergeht wie die Zeit

Das Geld vergeht so schnell wie Zeit,Der Nepp besteht, der Kitsch gedeiht. Und es kämpft keine Geschlossenheit Dagegen. Der Kitsch, der Nepp; es spricht davon kein Strafbuch und kein Lexikon. Weswegen? Joachim Ringelnatz

Gedicht zur Eheschließung von Theodor Storm

Die Liebe, welch´lieblicher Dunst! Doch in der Ehe, da steckt die Kunst! Theodor Storm

Gedicht zur Hochzeit für die Braut

Ihr Diener, werte Jungfrau Braut, viel Glück zur heut'gen Freude! Wer sie in ihrem Kränzchen schaut und schönem Hochzeitskleide, dem lacht das Herz vor lauter Lust bei ihrem Wohlergehen; was Wunder, wenn mir Mund und Brust vor Freuden übergehen. Johann Sebastian Bach

Gratulation zur Hochzeitfeier dem Brautpaar

Auch allen künftigen Stunden, nicht heut dem Tag allein, soll dieser Segensspruch von uns geweihet sein. Ihr seid nun eins, ihr beide, und wir sind mit euch eins. Trinkt auf der Freude Dauer ein Glas des echten Weins! Und bleibt zu allen Zeiten einander zugekehrt, durch Streit und Zwietracht werde nie ...

Gedicht zum Glück in der Ehe

Die Ehe ist der Anfang und der Gipfel aller Kultur. Sie macht den Rohen mild, und der Gebildetste hat keine bessere Gelegenheit, seine Milde zu beweisen. Unauflöslich muss sie sein, denn sie bringt so vieles Glück, dass alles einzelne Unglück dagegen gar nicht zu ...

Gedicht zur Goldhochzeit

Verehrtes Paar,das 50 Jahre die Freude und das Leid geteilt, das liebreich noch im Silberhaare gern in den Kreis der Jugend weilt, euch bringe ich, und es teilen alle des schönen Augenblickes Lust, mit hoch geschwungenem Pokale ein Lebehoch aus voller Brust. 19 Jahrhundert.