'Pfingsten' Kategorie


Gedichte in einer Gedichtesammlung Rielke

Blaue Hortensie So wie das letzte Grün in Farbentiegeln sind diese Blätter, trocken, stumpf und ...

Gedicht vom Buchhändler

Friedrich Schiller Buchhändler-Anzeige Nichts ist der Menschheit so wichtig, als ihre Bestimmung zu kennen: Um zwölf ...

Gedicht über Bayrisches Bier

Gottfried Keller Biermamsell Dein Witz geht an, o Schöne mein, Noch eher, als dein bayrisch Bier! Jedoch noch ...

Nachdenkliches für Silvester zum neuen Jahr

Wilhelm Busch Beruhigt Zwei mal zwei gleich vier ist Wahrheit. Schade, daß sie leicht und leer ...

Schöne kostenlose Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe

Schöne kostenlose Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe Johann Wolfgang von Goethe Über allen Gipfeln ist Ruh' Über allen Gipfeln Ist Ruh', In allen Wipfeln Spürest Du Kaum einen Hauch; Die Vögelein schweigen im Walde. Warte nur! Balde Ruhest du auch. . ...

Gedicht über das Heidelberger Schloß

Marianne Willemer Das Heidelberger Schloß Euch grüß ich weite, lichtumfloßne Räume, Dich alten reichbekränzten Fürstenbau, Euch grüß ...

Gedicht von Paul Scheerbart – Dahin !!!

Paul Scheerbart Dahin! Singe nicht so hell und laut, Da ich wieder einsam bin! Ach, fühlst Du nicht, ...

Das macht den Menschen glücklich, ein Gedicht von Heinrich Heine

Heinrich Heine Das macht den Menschen glücklich,... Das macht den Menschen glücklich, Das macht den Menschen matt, Wenn er drei sehr schöne Geliebte Und nur zwei Beine hat. Der einen lauf ich des Morgens, Der andern des Abends nach; Die dritte kommt zu mir des Mittags Wohl unter mein ...

Das Lied der Moldau von Berthold Brecht

Bertolt Brecht Das Lied von der Moldau Am Grunde der Moldau wandern die Steine Es liegen drei ...

Der Bergfrühling von Gottfried Keller

Gottfried Keller Bergfrühling Der Lenz ist da, die Lauine fällt, Sie rollt mit Tosen und Sausen ins ...

Oben Lust, im Busen Tücken, Strom, du bist der Liebsten Bild

Heinrich Heine Berg und Burgen schaun herunter Berg und Burgen schaun herunter In den spiegelhellen Rhein, Und mein Schiffchen segelt munter, Rings umglänzt von Sonnenschein. Ruhig seh ich zu dem Spiele Goldner Wellen, kraus bewegt; Still erwachen die Gefühle, Die ich tief im Busen hegt. Freundlich grüßend und verheißend Lockt hinab ...

Bläuliche Flammen von Paul Scheerbart

Paul Scheerbart Bläuliche Flammen In dieser Nacht sah ich ein Kind, Das lachte mich an. Es hat ...

Gedichteaufstellung von Friedrich von Schiller

Das Ehrwürdige Ehret mir immer das Ganze; ich kann nur Einzelne achten: Immer in Einzelnen nur hab' ich das Ganze erblickt. ?. ...

Über das Böse und das Gute, über die unerfüllte Sehnsucht

Wilhelm Busch Bös und gut Wie kam ich nur aus jenem Frieden Ins Weltgetös? Was einst vereint, hat ...

Schreib in dein Lebensbuch

Wilhelm Busch Buch des Lebens Haß, als Minus und vergebens, Wird vom Leben abgeschrieben. Positiv im Buch ...

Pfui Teufel

Wilhelm Busch Bis auf weiters Das Messer blitzt, die Schweine schrein, Man muss sie halt benutzen, Denn ...

Das Geschenk von Friedrich Schiller

Friedrich Schiller Das Geschenk Ring und Stab, o seid mir auf Rheinweinflaschen willkommen! Ja, wer die Schafe ...

Gedichte aus der Gedichtesammlung von Joseph von Eichendorff

Dank Mein Gott, Dir sag ich Dank, Daß Du die Jugend mir bis über alle ...

Gedicht für eine Inhaltsangabe von Friedrich Schiller

Friedrich Schiller Das Geheimnis der Reminiszenz Ewig starr an deinem Mund zu hangen, Wer enthüllt mir dieses Gluthverlangen? Wer die Wollust, deinen Hauch zu trinken, In dein Wesen, wenn sich Blicke winken, Sterbend zu versinken? Fliehen nicht, wie ohne Widerstreben Sklaven an den Sieger sich ergeben, Meine Geister hin ...

Gedichtesammlung von Friedrich Schiller

Friedrich Schiller Das Kind in der Wiege Glücklicher Säugling! dir ist ein unendlicher Raum noch ...

Gedichte aus der Gedichtesammlung von Gottfried Keller

Gottfried Keller Biermamsell Dein Witz geht an, o Schöne mein, Noch eher, als dein bayrisch Bier! Jedoch ...

Gedicht von Karoline von Günderode

Karoline von Günderode Buonaparte in Egypten Aus dem Schoos der Nacht entwindet mühesam die Dämmerung sich, Und ...

Gedichtesammlung von Heinrich Heine Düsseldorf

Heinrich Heine Caput II Während die Kleine von Himmelslust Getrillert und musizieret, Ward von den preußischen Douaniers Mein Koffer visitieret. Beschnüffelten Alles, kramten herum In Hemden, Hosen, Schnupftüchern; Sie suchten nach Spitzen, nach Bijouterien, Auch nach verbotenen Büchern. Ihr toten, die Ihr im Koffer sucht! Hier werdet Ihr nichts entdecken! Die Contrebande, ...

Gedicht über Zwielicht von Joseph von Eichendorff

Joseph von Eichendorff Zwielicht Dämmrung will die Flügel spreiten, Schaurig rühren sich die Bäume, Wolken ziehn wie schwere Träume -- Was will dieses Graun bedeuten? Hast ein Reh du ...

Lustige Verse

Bumerang War einmal ein Bumerang; War ein Weniges zu lang. Bumerang flog ein Stück, Aber kam nicht mehr zurück. Publikum - noch stundenlang - Wartete auf Bumerang. Joachim Ringelnatz . Susanna im Bade Susannens Keuschheit ...

Lustiges Gedicht

Lob der Faulheit Faulheit jetzo will ich dir Auch ein kleines Loblied bringen.- O wie sau er wird es mir, Dich nach Würden zu besingen! Doch, ich will mein Bestes tun, ...

Pfingstgedicht

Komm, o Pfingsten! Pfingsten, ich suche dich, Du Fest der Freude, Wo neues Leben Durch Not und Tod Alten und Jungen Mit Feuerzungen Weltoffenbar wird. Pfingsten, dich suchen wir, Du Fest des Sieges, Wo Wahrheitsschwingen Ob Lug und Trug Die Luft erfüllen, Falschheit enthüllen, Völkerdurchbrausend. Pfingsten, ich suche dich, Du Fest der Geistkraft, Wo sturmgeläutert Von ...

Pfingsten das liebliche Fest

Pfingsten, das liebliche Fest, war gekommen; es grünten und blühten Feld und Wald; auf Hügeln und Höhn, in Büschen und Hecken Übten ein fröhliches Lied die neuermunterten Vögel; Jede Wiese sproßte von Blumen in duftenden Gründen, Festlich heiter glänzte der Himmel und farbig die Erde....

Pfingsten; von Emanuel Geibel

Pfingsten Das Fest der Pfingsten kommt im Hall der Glocken, Da jauchzt in Frühlingsschauern die Natur; Auf jedem Strauch des Waldes und der Flur Schwebt eine Ros' als Flamme mit Frohlocken. O Geist, der einst in goldnen Feuerflocken Aufs Haupt der Jünger ...

Verse zu Pfingsten

Ein Pfingstgedichtchen will heraus ins Freie, ins Kühne. So treibt es mich aus meinem Haus ins Neue, ins Grüne. Wenn sich der Himmel grau bezieht, mich stört's nicht im geringsten. Wer meine weiße Hose sieht, der merkt doch: Es ist Pfingsten. Nun hab ich ein Gedicht gedrückt, wie Hühner ...

Gedichte zur Pfingstzeit

Pfingsten O du sonnige, wonnige Pfingstenzeit! Der Himmel ist blau und das Herz so weit, in der Brust ein freudiges Glühen - und die Knospe springt und die Hülle fällt; der Odem des Frühlings durchweht die Welt, und die Rosen wollen blühen. Vom ragenden Dome der Glockenschall, im ...

Gedichte zum Pfingstfest

Am heiligen Pfingstfest Du bist nicht ganz von uns geschieden, Du nimmst dich unser ewig an, Dein großes Herz ist nicht zufrieden Mit allem, was es schon gethan. Du hast den Tröster uns gesendet, Den scharfen, reinen, klaren Geist, Der Licht und Trost und Wahrheit ...

Pfingstgedichte zum Pfingstmontag

Am Pfingstmontag Der auf Taubenflügeln schwebend, Als die Welt ihr Sein empfing, Allbefruchtend, allbelebend Ueber den Gewässern hing - Liebend sinkst du jetzt hernieder Auf die bräutlich schöne Flur; Deinem Hauche schlagen wieder Alle Pulse der Natur. Wogend durch der Schöpfung Räume, Warm durchdringend Stein und Erz, Weckend ...

Gedichte zu Pfingsten

O heilige Frühlingswonne, Du sinkest nieder, Strahlend und flimmernd In himmlischen Schauern, Auf alle Berge, In alle Täler, In jede Menschenbrust! Ja, du bist es, Geist Gottes, Du gießest dich aus Über die Welt! Soll ich auf die sonnige Höhe steigen Und beten? Soll ich in dem dunkeln Tale liegen Und sinnen? O tritt ...

Sprueche zu Pfingsten

Maisonnentag und fröhliche Gesichter. Wie Lachen liegt es in der Luft und Scherzen. Duftwolken ziehen. Tausend bunte Lichter: Syringen, Rotdorn, der Kastanie Kerzen. - Bourgoisphilister: Frohgenussvernichter, Geldprotz auf Rädern, reitende Kommerzen, Zu Fuß im Staub zwei junge deutsche Dichter Mit leerem Beutel und mit vollem Herzen....